Der Wellness-Garten

Das Wohnhaus aus den fünfziger Jahren wurde vollständig entkernt und sehr modern umgebaut. Der Garten erhielt für´s Erste eine Rotbuchenhecke als Einfriedung und eine kleine Terrasse am Wohnzimmer. Auf der weiteren Fläche entstand Rasen.

Nach einigen Jahren bestand nun der Wunsch einen Pool im Garten zu integrieren. Das Kaminholzlager sollte bestehen bleiben.

Der Schwimmbereich der Wasserlandschaft nimmt nach der Umgestaltung mit der Holzterrasse den Großteil des Gartens ein. Die Garage und eine neu gebaute Mauer dienen als Sichtschutz. So konnte ein geschützter Standort für die Dusche geschaffen werden.

Ein flaches schmales Wasserbecken, mit Natursteinplatten als Wasserspiel bzw. als Schrittplatten, verbindet die vorhandene Terrasse entlang des Wintergartens mit dem Pool. Die Terrasse wurde vergrößert und mit einem Grillplatz ergänzt. Großkronige Bäume fungieren als Sichtschutz und spenden Schatten.

Das besondere an dem Pool ist die Erwärmung des Wassers über Solarkollektoren auf der Garage. Die Technik, wie Filteranlage und Gegenstromanlage, entspricht der eines Schwimmbades. Auch die geplante Beleuchtung wurde installiert.